Am Rande des Luchs

Entlang des Ufers des Ruppiner Sees radeln wir in Richtung Sonnenufer, weiter auf dem straßenbegleitenden Fuß- und Radweg der Fehrbelliner Straße, der uns stadtauswärts führt. In Treskow biegen wir links auf die Erich-Dieckhoff-Straße ab.

Ab dem Ortsausgang können wir dann die Fahrradstraße nach Wustrau nutzen. Auf der Höhe der Badestelle Buskow und des Rastplatzes biegen wir in Richtung Buskow ab. Nach wenigen Fahrradminuten durchqueren wir Buskow und Langen. Ab Langen führt uns der Weg durch das Luchgebiet in Richtung Zietenhorst.

Hier wird uns der Kaffeeduft in den Kuchengarten Zietenhorst ziehen. Eine stärkende Pause ist angesagt. Danach geht es weiter, vorbei an riesigen Wiesen, Feldern, baumbewachsenen Wegen und Bewässerungskanälen in Richtung Hakenberg. Dieser Ort bekannt durch seine Siegessäule zur Erinnerung an die Schlacht bei Fehrbellin ist einen Besuch wert.

Unser Weg führt uns ohne einen Besuch der Siegessäule über Tarmow, der neu gestalteten Autobahnanbindung Fehrbellin (A24) zur 'Stille Pauline'.

Auf dem Weg nach Dammkrug und dem straßenbegleitenden Radweg zurück nach Neuruppin genießen wir Natur pur. Unsere Tour endet auf dem Schulplatz im Stadtzentrum Neuruppins.


Bitte lesen Sie unsere Informationen zum Fahrtenplan bevor Sie sich für diese Tour entscheiden.

Info zur Tour
Datum:27.06.2021, 10 Uhr
Art:Radwanderung
Distanz:44 km
Fahrtenleiter:Carsten Schröder
Treffpunkt:Schulplatz, Neuruppin
Versorgung:Selbstverpflegung
Download
Neuruppin > Buskow > Langen > Zietenhorst > Fehrbellin > Dammkrug > Neuruppin