Osterfrühshoppen mit Eiertrudeln

01.04.2018, 10:00 - 15:00
Einkehr unterwegs

Unsere Einladung zur heutigen Tour gilt allen, die nach einem Osterfeuerbesuch am Vorabend Lust auf etwas Bewegung haben und all denjenigen, die einfach wieder Lust auf Natur haben.

Los geht es am Schulplatz in Neuruppin. Auf der Alt Ruppiner Allee und dem Neumühler Weg erreichen wir die Schleuse Alt Ruppin. Wir folgen dem weiteren Straßenverlauf nach Molchow, entlang des Ostufers des Molchowsees, in Richtung Zermützel.

Dabei bewegen wir uns immer in der Nähe des Tetzensees bis hin zur Stendenitzbrücke. Diese markiert das Ende des Sees und den Beginn des Zermützelsees, den man jetzt rechter Hand in seiner vollen Ausdehnung sehen kann.

Seinem südwestlichen Ufer und dann dem Rottstielfließ folgend gelangen wir zur Brücke über diesen Fließ. Die südliche Spitze des Tornowsees umrunden wir und fahren auf der östlichen Seeseite direkt nach Boltenmühle.

Dort stärken wir uns für die Rückfahrt und eventuell kommt ja auch der Osterhase vorbei? Wer weis das schon so genau?

Auf der Rückfahrt nutzen wir die vorhandenen Wege auf der Westseite des Tornowsees bis zum Rottstielfließ. Nach der etwas schwierigen (aber kurzen) Etappe bis zum Grafendamm liegt der bekannte Radweg von Stendenitz bis zur Schleuse in Alt Ruppin vor uns, den wir auch befahren.

Auf dem Neumühler Weg bis zur B167 können wir entscheiden, ob wir wieder den Radweg an der Alt Ruppiner Alle nach Neuruppin nutzen oder unsere Tour mit einer Runde durch den Stadtpark entlang des Ruppiner Sees abschließen.

Auf beiden Routen erreichen wir den Ausgangspunkt im Zentrum von Neuruppin.

Streckenplan

Neuruppin > Alt Ruppin > Molchow > Zermützel > Stendenitz > Fristow > Boltenmühle > Alt Ruppin > Neuruppin