Potsdamer Kulturmeile

Potsdam ist immer eine Reise wert. Zu Fuß durch die Stadt aber auch mit dem Fahrrad lohnt es sich die nähere Umgebung zu erkunden.

Unsere Tour beginnt am Krongut Bornstedt. Das 'Krongut Bornstedt' ist ein einstiges Anwesen der preußischen Königsfamilie in Potsdam-Bornstedt. Es gehört zum Ensemble der weltbekannten Schlösser und Gärten von Potsdam Sanssouci.

Zunächst radeln wir durch die 'Russische Kolonie' bis zum ersten Pausenpunkt dem Pfingstberg. Mit 76 Metern über dem Meeresspiegel ist der Pfingstberg eine der höchsten Erhebungen Potsdams.

Wir Besichtigen das Belvedere, welches Friedrich Wilhelm IV. nach italienischen Vorbildern bis 1863 errichten ließ. Von hier aus hat man einen guten Blick über das ehemalige BUGA-Gelände und der Stadt Potsdam.

Weiter geht es durch den Schloßpark Cecillienhof – wir radeln hier auch auf einem kleinen Abschnitt des Mauerradweges – über die historische Glienicker Brücke.

Ab jetzt geht es auf einem Uferweg über Moorlake – vorbei an der Pfaueninsel – bis nach Wannsee, um dann den Schloßpark Babelsberg zu erreichen. Dieser gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist 124 Hektar groß. Über die lange Brücke fahren wir zurück ins Stadtzentrum von Potsdam und besuchen zum Abschluß der Tour das Holländische Viertel.


Bitte lesen Sie unsere Informationen zum Fahrtenplan bevor Sie sich für diese Tour entscheiden.

Info zur Tour
Datum:06.09.2020, 9 Uhr
Art:Radwanderung mit Fahrgemeinschaft
Distanz:36 km
Fahrtenleiter:Carsten Schröder
Treffpunkt:Schulplatz, Neuruppin
Versorgung:Einkehr geplant
Download
PKW bis Potsdam > Pappelallee > Russische Kolonie > Pfingstberg > Puschkinallee > Schloß Cecillienhof > Glienicker Brücke > Moorlake > Wannsee > Schloßpark > Babelsberg > Lange Brücke > Holländer Viertel > Pappelallee > Potsdam