Ruppiner See Route (die kleine Runde)

04.03.2018, 10:00 - 14:00
Einkehr unterwegs

Wir verlassen Neuruppin über die Seedamm-Brücken. Über die Lindenallee ist der Ort Wuthenow schnell erreicht. Die Dorfkirche ist ein noch gut erhaltener Schinkelbau (um 1836). Ein Besuch lohnt sich hier besonders.

Der nächste Ort Gnewikow ist durch das internationale Jugenddorf bekannt. Von hier aus geht es nach Karwe – wo einst Baron von dem Knesebeck herrschte.

Ein Gasthaus mit Biergarten lädt zur Rast ein.

Nach wenigen Kilometern erreichen wir Altfriesack. Hier überqueren wir die Zugbrücke (ein technisches Denkmal) an der Schleuße, um wenig später im Zieten-Dorf Wustrau anzukommen.

Für Touristen lohnt es sich die Zietengräber, das Zietendenkmal, das Brandenburg-Preußen Museum sowie das Schloß mit Schloßpark anzusehen. Es gibt hier auch reichlich Möglichkeiten sich gastronomisch versorgen zu lassen.

Die letzten Kilometer dieser Tour führen uns über Treskow zurück nach Neuruppin. Bis auf ca. 1,5 km ist sie mit einem radfahrerfreundlichen Belag ausgestattet.

Streckenplan

Neuruppin > Wuthenow > Gnewikow > Karwe > Altfriesack > Wustrau > Treskow > Neuruppin