Schau mal rein

Wir verlassen Neuruppin über die Bahndammbrücken in Richtung Nietwerder um weiter über Wulkow und Schönberg nach Vielitz zu fahren. Hier begegnen wir einen von drei Lindower Seen – dem Vielitzsee. Wir umfahren diesen See in Richtung Strubensee um am Ufer des Wutzsees das Zentrum von Lindow zu erreichen.

"Schau mal rein" heißt es dann in Lindow. In einer kleinen Seitestraße befindet sich ein kleines Hof-Museum. Ein privater Sammler hat hier über mehrere Jahrzehnte eine private Sammlung von historischen Alltagsgegenständen zusammengetragen.

Küchenutensilien, alte Nähkästen, Bügeleisen, Regenschirme und weitere Gebrauchsgegenstände aus früheren Zeiten sind hier zu bewundern. Manch einem wird dabei auch bewusst, dass das Alltagsleben zu Oma's und Ur-Oma's Zeiten um einiges beschwerlicher war, als heutzutage. Auch alte Bücher, Gemälde, Spiegel, Apothekenzubehör, Reklameschilder und noch vieles mehr sind Zeitzeugen der Vergangenheit, die hier auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Nach einer Mittagspause am Gudalacksee führt uns der Rückweg über die Fischzucht Zippelsförde, Krangen und Molchow nach Neuruppin.


Bitte lesen Sie unsere Informationen zum Fahrtenplan bevor Sie sich für diese Tour entscheiden.

Info zur Tour
Datum:05.04.2020, 10 Uhr
Art:Radwanderung
Distanz:45 km
Fahrtenleiter:Frank Metzelthin
Treffpunkt:Schulplatz, Neuruppin
Versorgung:Einkehr geplant
Neuruppin > Nietwerder > Wulkow > Vielitz > Seebeck > Strubensee > Lindow > Zippelsförde > Krangen > Molchow > Neuruppin